Handbuch WEBFAKT

  1. Home
  2. Docs
  3. Handbuch WEBFAKT
  4. Kundenverwaltung
  5. Speicherplatzverwaltung

Speicherplatzverwaltung

Unter der Rubrik-/Registerkarte Speicherplatz werden die Virtuellen-Server / Speicherplätze des Kunden hinterlegt.

Durch Doppelklick auf die Datenfelder;
– Artikelnummer
– Servername
– Freischaltung
– nächste Rechnung
– Art.-Nr. Setup
öffnet sich ein Dialogfenster mit der jeweiligen Auswahlmöglichkeit.
Speicherplatz
Haben Sie in der Serververwaltung das Kunden-Interface hinterlegt so können Sie durch Doppelklick auf das Login-Datenfeld (Kunden-Login) in der Speicherplatzverwaltung direkt zum Kunden-Interface (Online) gelangen. Ist das Kundenpasswort nicht vorhanden wird automatisch das Admin-Passwort aus der Serververwaltung für den Aufruf verwendet. (Siehe auch Serververwaltung)

Über die rechte Maustaste auf der Domaintabelle wird Ihnen folgendes Menü angezeigt:

speicherplatz

Freischaltungsemail
Um dem Kunden eine Email mit seinen Speicherplatz und Domaindaten zukommen zu lassen wählen Sie in der Domaintabelle auf die gewünschte Domain aus und betätigen die rechte Maustaste. Wählen Sie nun in dem angezeigten Menü den Eintrag Email-Textvorlagen aus. Es erscheint nun eine Anzeige mit allen Email-Textvorlagen, wählen Sie in der Anzeige die gewünschte Textvorlage, mit Doppelklick, zum versenden aus. Nun öffnet sich der Email-Client von WEBFAKT mit den aktuellen Speicherplatz- u. Domaindaten.

Emailtextvorlagen
Über die rechte Maustaste, auf der Domaintabelle, können Sie u.a. die Emailtextvorlagen aufrufen, z.B. Emailtextvorlage „Accountfreischaltung“. Nur über diesen Aufruf werden die Variablen für eine Domain, in der Textvorlagen, richtig bepflegt.

Feldbeschreibungen

gesperrt-/gelöscht
Dieses Datenfeld dient nur zur internen Info, das Datenfeld wird nicht bei einem Rechnungslauf berücksichtigt.

Kunden-Passwort
Über die rechte Maustaste kann dieses in Confixx neu gesetzt werden</span>

Die Schritte einer Speicherplatz-Neueingabe

Legen Sie zuerst einen Kunden an.
Klicken Sie auf den Button „Neueingabe“ der Cursor springt in das Datenfeld „Datum“. Hier hinterlegen Sie das Bestelldatum des Speicherplatzes bzw. durch Doppelklick können Sie aus einem Kalender ein Datum auswählen. Das Programm lässt nur gültige Datumsformate zu.
Nun geben Sie die Artikelnummer zu dem Speicherplatz an, auch hier bekommen Sie durch Doppelklick ein Auswahlfenster (mit allen eingegebenen Artikeln) angezeigt.
Klicken Sie in dem Auswahlfenster auf OK oder Doppelklick auf den gewünschten Artikel, dieser wird übernommen und in dem Datenfeld „Speicherplatz-/Leistung-/Webbox“ angezeigt des weiteren wird der eingegebene Artikelpreis übernommen. Den Preis können Sie jedoch individuell für den Kunden abändern.
Eine Hinterlegung eines Artikel ist für einen mtl. Rechnungslauf notwendig, auch sollte der Artikel in der Artikelverwaltung angelegt sein. Haben Sie in der Artikelverwaltung für den Artikel bereits Speicherplatzangaben hinterlegt so werden diese übernommen.

Soll der Speicherplatz bei einem mtl. Rechnungslauf berücksichtigt werden müssen folgende Datenfelder bepflegt werden.
Freischaltung, ist dieses Datenfeld leer wird der Speicherplatz bei einem mtl. Rechnungslauf NICHT herangezogen.
Nächste Rechnung, dieses Datum legt fest ab wann der Speicherplatz beim mtl. Rechnungslauf berücksichtigt werden soll, ist kein Datum hinterlegt wird der Speicherplatz NICHT berücksichtigt. Art.-Nr. Setup, möchten Sie das bei dem ersten mtl. Rechnungslauf eine Gebühr für die Einrichtung des Speicherplatzes mit berücksichtigt wird, geben Sie hier eine bestehende Artikelnummer ein, durch Doppelklick werden Ihnen alle Artikel in einem Auswahlfenster angezeigt.

Servername, der Servername weist dem Speicherplatz einem Server zu, den Server hinterlegen Sie in der Serververwaltung, für einen Zugriff auf ein Web-Interface muss der Servername hinterlegt sein. Durch Doppelklick auf das Datenfeld werden Ihnen alle gespeicherten Server inkl. Der Zusätzlichen IP-Nummern angezeigt.

Möchten Sie später auch Traffic berechnen, bepflegen Sie bitte die Datenfelder Speicherplatz und Traffic, der Speicherplatz wird in MB und der Traffic in GB angegeben.

In den Datenfeldern Rootpasswort und Root-Login hinterlegen Sie das Login für den Speicherplatz,
Beispiel für einen Speicherplatz Confixx-Server
Kundenpasswort: 4711
Kunden Login: web77
Die Option “Setup abgerechnet” wird von Programm automatisch gepflegt.

Sind alle Daten eingegeben klicken Sie auf den Button Speichern.

Reseller-Server

Haben Sie die Option „Reseller-Server“ aktiviert wird der Aktuelle Speicherplatz als Reseller-Server behandelt. Die Anzeige des Speicherplatzes und des Betrages, in der Speicherplatzverwaltung, ist die Summe der eingegebenen Speicherplätze aus der Domainverwaltung.
Die Reseller-Server (Speicherplatzpakete) werden unter dem Menüpunkt Programmparameter/Speicherplatzpakete mit einem entsprechenden Preis definiert.

z.B.
60 MB-Paket 15 EUR
120 MB Paket 30 EUR
180 MB Paket 40 EUR
etc.

WEBFAKT rechnet die Accountgrößen/Speicherplätze (Domainverwaltung) automatisch, nach einer Bearbeitung bzw. Neueingabe einer Domain, für den monatlichen Rechnungslauf zusammen. Beispiel:
Domain1.de 10 MB
+
Domain2.de 20 MB
+
Domain3.de 40 MB
Wäre zu berechnen: Speicherpaket 120 MB = 30 EUR

Servername

Hier hinterlegen Sie den Server zum Speicherplatz des Kunden. Durch Doppelklick bzw. über die rechte Maustaste können Sie den Server auswählen. Desweiteren können Sie über die rechte Maustaste in das jeweilige Admin oder Resellerinterface des Webserver springen.

serverauswahl_kunde.png

Domainneueingabe

Die neue Domain wird direkt dem aktuellen Speicherplatz zugeordnet.

Definition der Freifelder

Die Freifelder können Sie in den Programmgrundeinstellungen Reiter „Domains-/Speicherplätze-/Dienstleistungen-/Pops-/Dial-In“ hinterlegen.

Artikel